<script>
Open/Close Menu Wir machen dich fit!

„Der Vogel fliegt,
der Fisch schwimmt,
der Mensch müsste laufen,
warum tut er es eigentlich nicht?“

 

In den Medien wird wieder aktuell von Bewegungsmangel und dessen negativen Auswirkungen auf unseren Körper gesprochen. Häufig wird der „Bewegungsmangel als eine Ursache des Metabolischen Syndroms“ genannt.

„Das metabolische Syndrom[…] ist keine neue Krankheit, sondern lässt sich bereits in allen Hochkulturen bei der Oberschicht mit Nahrungsüberschuss und Bewegungsmangel nachweisen. […]Überernährung und Bewegungsmangel [sind] typisch für breite Schichten der Bevölkerung geworden. Das metabolische Syndrom umfasst[…] das Quartett zentrale Adipositas (Übergewicht), erhöhter Blutdruck, erhöhter Blutzucker und Dyslipidämie, Hypertriglyzeridämie, niedriges HDL-Cholesterin“ (Fettstoffwechselstörung).

Unsere moderne Welt ermöglicht es uns unsere meisten Besorgungen per Computer/Handy bequem von zu Hause aus zu erledigen. Ebenso finden viele Freizeitbeschäftigungen eher digital in Form von Chatrooms oder Onlinespielen statt.

„Es wird immer schwieriger, ein ausreichendes Maß an Bewegung aufrechtzuerhalten, da das alltägliche Lebens- und Arbeitsumfeld der Menschen zunehmend durch sitzende Tätigkeiten bestimmt wird“.

Somit nimmt zwangsläufig die natürliche Bewegung in unserem Alltag ab ohne dass wir es bewusst wahrnehmen.

 

Wie gefährlich ist Bewegungsmangel wirklich?

Eine aktuelle Studie der WHO (World Health Organisation) zeigt, dass mehr als ein Viertel der erwachsenen Weltbevölkerung, 1,4 Milliarden Menschen, sich zu wenig bewegen. Die Weltgesundheitsorganisation warnt vor drohenden Herz-Kreislauf-Leiden, Diabetes und manchen Krebsarten die im Zusammenhang mit Bewegungsmangel stehen.

Bei solchen Fakten ist es sinnvoll etwas gegen die mangelnde Bewegung zu tun.
Unseren Alltag könnten wir beispielsweise wieder etwas bewegungsvoller gestalten.

“Für die erwachsene Bevölkerung lautet die Zielvorgabe der WHO, an den meisten Tagen der Woche mindestens eine halbe Stunde Bewegung moderater Intensität anzusammeln“.

Hier stellt sich die Frage, wie sich moderate Bewegungen anfühlen?

„Körperliche Bewegung mit moderater Intensität führt zu erhöhtem Puls und dazu, dass sich die Person warm und ein wenig außer Atem fühlt“.

An dieser Stelle ist es wichtig, den Begriff der körperlichen Bewegung zu definieren.

Als körperliche Bewegung wird „Jede von der Skelettmuskulatur ausgeübte Kraft, die zu einem Energieverbrauch oberhalb des Grundumsatzes führt“ bezeichnet.
„Diese absichtlich breit angelegte Definition bezieht praktisch jede Art körperlicher Betätigung ein, einschließlich Gehen oder Radfahren zu Fortbewegungszwecken, Tanzen, traditionelle Spiele und Freizeitvergnügungen, Gartenarbeiten und Hausarbeit, und natürlich auch Sport oder jede Form bewusster körperlicher Ertüchtigung“.

 

Wie wirke ich Bewegungsmangel am besten entgegen?

Es sind die kleinen Wege im Alltag wie den Weg zum “Hausarzt“ oder zum “Orthopäden“ 😉 die mal wieder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden könnten. Auch einfach nur mal eine Runde “um den Block“ spazieren gehen kann eine Möglichkeit sein.
Natürlich bietet ein Fitnessstudio auch diverse Möglichkeiten um Euch wieder mit moderater Intensität in Bewegung zu bringen.

Hier können wir professionelle Hilfe anbieten. In unserem Fitnessstudio haben wir die Möglichkeiten durch Kraft- und Ausdauertestverfahren eine solche individuelle, moderate Bewegungsintensität zu ermitteln. Aufgrund dieser Analyse werden dann konkrete Bewegungsvorgaben für Euch erstellt.

Auch hier ist es nötig, noch einmal zwischen Sport und Bewegung in einem Fitnessstudio zu unterscheiden.

Sport und Fitness- Aktivitäten werden[…] als Sonderformen körperlicher Aktivität betrachtet, wobei dem Sport in der Regel ein gewisser Wettkampfcharakter zugesprochen wird, zum Unterschied vom reinen Fitnesstraining, das hauptsächlich der allgemeinen körperlichen Ertüchtigung und Gesundheit dienen soll.

Falls Eure bisherige Vorstellung war, dass ein Fitnessstudio “nur für Sportler“ geeignet ist, lasst Euch davon überzeugen, dass wir Euch auch erst einmal “nur“ moderat in Bewegung bringen können um Eure Gesundheit positiv zu beeinflussen.

Sofern Ihr also etwas Hilfe benötigt um Euren Alltag mit etwas mehr Bewegung zu füllen, lasst Euch unverbindlich von unseren Trainern über Die Testverfahren und Bewegungsmöglichkeiten in unserem Studio informieren.

 

Quellen und Verweise

1 Vgl. https://link.springer.com/article/10.1007/s00108-006-1786-5
2 https://link.springer.com/article/10.1007/s00108-006-1786-5
3 https://www.in-form.de/in-form/international/euro-who-strategie-zur-bewegungsfoerderung-2016-2025/
4 Vgl. https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/who-studie-bewegungsmangel-1.4117791
5 http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0013/112405/E89490G.pdf (Seite 15)
6 http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0013/112405/E89490G.pdf (Seite 15)
7 http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0013/112405/E89490G.pdf (Seite 15)
8 http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0013/112405/E89490G.pdf (Seite 15)

CategoryUncategorized
Write a comment:

*

Your email address will not be published.

     © 2014 Fitness Theme by VamTam Themes

Proudly powered by WordPress